Hilfe beim Navigieren in der Arbeitswelt

Arbeitsfeld Outdoor

Einleitung

Bei der Ausübung meiner Tätigkeit als Finanzberater verspürte ich immer weniger Interesse und Zufriedenheit. Somit habe ich mich nach einem Zwischenjahr als Handlanger auf der Baustelle an Thomas Diener gewandt. Die Homepage www.fairwork.ch und der Lebenslauf von Thomas Diener haben mich bei meiner Suche nach einem geeigneten Laufbahnplaner angesprochen.

Während unserem ersten Treffen stellte sich heraus, dass ich mich sehr gerne in der freien Natur befinde, mich sportlich betätige und gerne eigenen Ideen nachgehe. Ebenfalls waren bei einem Persönlichkeitstest folgende Merkmale stark ausgeprägt: Selbstständigkeit/Unabhängigkeit sowie eigener Lebensstil. Nach den ersten beiden ausführlichen Besprechungen gab mir Thomas Diener die Aufgabe eine Berufsrecherche über das Thema "Outdoor" zu verfassen.

Bei meiner Suche auf dem Internet bin ich immer wieder auf die Begriffe Outdoor-Training und Erlebnispädagogik gestossen.

Outdoor

Der Bereich Outdoor umfasst mehre Berufsfelder, deshalb finde ich es wichtig, diese verschiedenen Berufsfelder kurz aufzuteilen.

Klassische Berufe

Darunter verstehe ich diejenigen Berufe, welche draussen ausgeübt werden und meistens mit einer Berufslehre erlernt werden können.
Beispiele hierfür sind:
Waldarbeiter, Forstwart, Dachdecker, Landschaftsgärtner usw.

Adventure- und Outdoor-Aktivitäten

Unter Adventure- und Outdoor-Aktivitäten sind Anlässe und Events zu verstehen, die drinnen oder draussen ausgeübt werden und den Teilnehmern ein positives, ja sogar unvergessliches Erlebnis mitgeben. Diese Anlässe oder Events werden in der Regel von Fachpersonen geleitet, es findet aber keine Reflexion oder Besprechung durch einen Erlebnispädagogen statt. Diese Art von Outdoor-Aktivitäten werden oft von Schulen oder Betrieben als Ausflug unternommen.
Beispiele hierfür sind:
Schneeschuhwanderungen, Riverrafting, Mountainbiketouren usw.

Outdoor-Training / Erlebnispädagogik

Outdoor-Training ist ein Lernen in der Natur, also "Outdoor". Ausgebildete Outdoor-Trainer schaffen besondere Situationen, die im Alltag so nicht erlebt werden. Im Outdoor-Training stehen Erlebnisse der Teilnehmer im Vordergrund, die anschliessend an die Übungen reflektiert werden und in persönliche Erfahrungszusammenhänge gebracht werden. Auf diese Weise erzielt man wichtige Lerneffekte und die Chance einer Entwicklung, eines Lerntransfers in den Alltag ist gross. Solche Anlässe werden oft von Firmen als Teambuilding-Seminare besucht. Sie dienen dem persönlichen Wachstum und fördern das Erwerben sozialer Kompetenz.
Beispiele hierfür sind:
Hochseilgarten, Flossbau, Team-Olympics usw.

Anbieter

Die Anbieter lassen sich grundsätzlich in zwei Sparten einteilen. Es gibt eine grosse Anzahl von Anbietern, die Adventure- und Outdooraktivitäten anbieten, jedoch auf eine Reflexion verzichten. Eine zweite Gruppe von Anbietern hat sich auf das Feld Teambuilding, Gruppenentwicklung sowie auf Führungsausbildung ausgerichtet. Hier ist eine anschliessende Übungsbesprechung von grosser Wichtigkeit.

Angebote

Bei der Anzahl von Angeboten lassen sich bei den Anbietern grosse Überschneidungen feststellen, welche jedoch durch das eine oder andere "speziellere" Angebot ergänzt werden.

Die nachstehend aufgeführte Liste ist nicht abschliessend und soll nur einen Eindruck über die bestehenden Angebote vermitteln.

Themenevents

Themenevents sind bestimmte Anlässe, welche in einer ausgewählten Umgebung unter einem festgelegten Motto stattfinden.

  • Wild West
  • Ritterspiele
  • Schlossfest
  • Tropical Night
  • Hüttenabend
  • Älplerchilbi
  • 1001 Nacht
  • Flower Power Party
  • Tour du Monde
  • Down under
  • Beach Party
  • Piraten Überfall

Outdoor / Fun

Bei diesen Anlässen geht es hauptsächlich um das Erlebnis in der Natur.

  • Olympics
  • Bergtouren
  • Rafting
  • Kanu
  • Mountainbiking
  • Wildniscamp
  • Abendfahrt (Kanu/Raft)
  • Winterolympiade
  • Canyoning
  • Schneeschuhlaufen
  • Gleitschirmfliegen
  • Wakeboarding

Teambuilding

Einem Team werden drinnen oder draussen verschiede Aufgaben gestellt, die gemeinsam gemeistert werden müssen. Der Team-Gedanke ist hier sehr zentral.

  • Wildnistraining
  • Team Tasks Indoor
  • Team Olympics
  • City Treasure Hunt
  • Zirkus
  • Flossbau
  • Bike Experience
  • Iglubau
  • Agentenjagd
  • Segeln
  • Hochseilgarten
  • Höhlenexpedition

Ausbildungen / Einstiegsmöglichkeiten

Bei der Ausbildung möchte ich gerade zum voraus sagen, dass es keine eidgenössisch anerkannte Ausbildung für Outdoortrainer gibt. Es lassen sich aber dennoch Tendenzen über die Herkunft und Ausbildung der Personen, welche im Bereich Outdoor tätig sind, herleiten. Oftmals handelt es sich um Menschen, die im sozialpädagogischen Bereich oder in der Ausbildung tätig sind oder waren. Oder es sind Bergführer, welche den Umgang mit Leuten und der Natur bereits sehr gut kennen. Zudem gibt es noch eine grosse Anzahl von Quereinsteigern, die sich in dieses Arbeitsfeld eingearbeitet haben und Schulungen absolviert haben.

Bei verschiedenen Pädagogischen Hochschulen wird für Lehrer oder Sozialpädagogen ein Nachdiplomkurs für Erlebnispädagogik angeboten. Für mich persönlich sind aber die Möglichkeiten für einen Quereinsteiger (wie ich es bin) von grösserer Bedeutung. Dazu wurden mir vorwiegend folgende Adressen immer wieder erwähnt. Zum einen ist es www.planoalto.ch und www.zwerger-raab.de .

Planoalto

Die Planoalto bietet einerseits einen zweijährigen berufsbegleitenden Diplomlehrgang in Erlebnispädagogik an. In diesem Lehrgang werden praktische und theoretische Grundlagen zur Planung und Leitung von erfahrungsorientierten Bildungsangeboten im In- und Outdoorbereich vermittelt.

Anderseits wird eine einjährige berufsbegleitende Ausbildung zum Outdoorguide angeboten. In diesem Lehrgang wird man in den Bereichen: Schneeschuhtouren, Kanufahren, Seakajak, Waldleben, Mountaineering/Trekking ausgebildet.

Zwerger&Raab GmbH

Die Zwerger&Raab GmbH bietet im Schwarzwald eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Erlebnis- und Umweltpädadogen an. Diese Ausbildung vermittelt theoretische Grundlagen der Erlebnis- und Umweltpädagogik und zeigt praktische Techniken und Methoden. Weiter wird man auf die Zusammenhänge und Wechselwirkungen in der Natur sensibilisiert und lernt die Möglichkeiten und Grenzen der Umsetzung bei verschiedenen Zielgruppen kennen.

Ebenfall wird von Zwerger&Raab GmbH eine Ausbildung zum Wildnisführer/Outdoorguide angeboten. Dieser Kurs vermittelt eine fundierte Einführung in die "Hard Skills", die Outdoorguides oder Wildnisführer benötigen, um mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der Natur unterwegs zu sein.

Swiss Outdoor Association (SOA).

Die SOA (www.swissoutdoorassociation.ch) ist eine Vereinigung von qualifizierten und kommerziellen Veranstaltern im Outdoor- und Adventurebereich der Schweiz. Dazu gehören Aktivitäten, welche sich im Beziehungsfeld Mensch, Natur und Sport abspielen. Im Zentrum der Tätigkeit steht die Qualität des Adventure- und Outdoor-Gewerbes. Die SOA definiert Sicherheitsstandards sowie Aus- und Weiterbildungen. Zur Zeit sind es Ausbildungen im Bereich Canyoning sowie Rafting. Die Bereiche Kanu, Trekking und Schneeschuhlaufen werden momentan noch nicht abgedeckt.

Fazit

Während den vergangenen drei Wochen habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema arbeiten im Outdoor auseinandergesetzt. Dabei entdeckte ich viele hilfreiche Homepages, welche mir nützliches Wissen über die Tätigkeiten im Bereich Outdoor vermittelten. Weiter durfte ich zahlreiche Informationen bei Telefongesprächen und persönlichen Gesprächen entgegennehmen. Ein Vorteil dieser Recherche liegt darin, dass man sich selbst sehr intensiv mit dem Thema auseinandersetzt. Die angesprochenen Personen waren stets sehr hilfsbereit und gaben mir nützliche Auskunft, dafür möchte ich mich nochmals ganz herzlich bedanken.

An dieser Stelle sollte noch gesagt werden, dass bei mir erste Schritte in eine neue Richtung unternommen wurden und ich in diesem Sommer auf Freelance-Basis als Outdoorguide tätig sein werde. Auf diese Tätigkeit freue ich mich ausserordentlich und bin gespannt, in welche Richtung es mich weiterziehen wird. Eventuell besuche ich in absehbarer Zeit die eine oder andere erwähnte Ausbildung.

Autor: Thomas Mathis



Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt. Mark Twain